Schulkalender

Grußwort des Schulleiters

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich freue über Ihr Interesse an unserer Schule und Ihren Besuch auf unserer Homepage. Hoffentlich finden Sie die Informationen, die Sie suchen. Wir haben uns darum bemüht, das darzustellen, was wir anbieten und was unsere Schule ausmacht. Dennoch finden Sie vielleicht nicht auf jede Ihrer Fragen eine Antwort auf unserer Homepage. Dann zögern Sie nicht, nehmen Sie Kontakt auf und fragen Sie nach. Vielleicht fallen Ihnen beim Herumstöbern auf unserer Homepage aber auch Dinge auf, von denen Sie überhaupt nicht wussten, dass es sie an unserer Schule gibt. Gerne können Sie uns auch dazu ein Feedback geben.

 

Das Friedrich-Ebert-Gymnasium in Mühlheim am Main ist mit etwas über 800 Schülerinnen und Schülern zwar kreisweit das kleinste der Gymnasien. In den letzten Jahren verzeichnen wir aber einen kontinuierlich wachsenden Zuwachs an Schülerinnen und Schülern, sodass sich unsere ohnehin schon seit langem bestehende Raumnot weiter verschärfen würde, wenn unser Schulträger, der Kreis Offenbach, nicht mit einer umfangreichen Baumaßnahme gegensteuern würde. Im Laufe des Jahres 2018 wird ein zusätzliches Schulgebäude mit acht Unterrichtsräumen auf unserem Gelände gebaut, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant.

 

Damit wird der Neubau rechtzeitig fertig sein, wenn unsere Mittelstufe nach dem Auslaufen der verkürzten Gymnasialzeit („G8“) wieder sechs Jahrgangsstufen von Klasse 5 bis Klasse 10 umfasst. In der gymnasialen Oberstufe wird die Umstellung von G8 auf G9 zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen sein. In dieser Phase werden wir sicher mit einigem Improvisationsgeschick mögliche Schwierigkeiten bewältigen müssen, etwa bei der Sicherstellung unseres Kursangebotes oder bei möglichen Wiederholungen von Jahrgangsstufen.

 

Glücklicherweise sind wir mit unserem Angebot breit genug aufgestellt und können uns mit unserem schulischen Profil sehen lassen: Über den Pflichtunterricht hinaus haben wir ein umfangreiches Programm an Wahlangeboten und Arbeitsgemeinschaften, schon ab der 5. Klasse bis hin zur Oberstufe. Wir bieten mit Informatik und Darstellendem Spiel zwei Unterrichtsfächer, die bereits in der Mittelstufe begonnen und bis zur Abiturprüfung belegt werden können. Mit Spanisch haben wir außerdem eine dritte Fremdsprache neben Latein und Französisch im Angebot. Es gibt ein Konzept zur Studien- und Berufsorientierung, wir bieten Beratungs- und Unterstützungsangebote zur Sucht- und Gewaltprävention und wir gehen erste Schritte zu einer gesundheitsfördernden Schule.

 

Außerdem verfügen wir über eine vorbildliche technische Ausstattung mit interaktiven Whiteboards in allen Unterrichtsräumen und eine erst 2016 vollständig erneuerte naturwissenschaftliche Sammlung auf dem aktuellsten Stand.

 

Dennoch sind das Schulprofil und die sächliche Ausstattung der Schule nicht alles. Ganz entscheidend ist nach meiner Einschätzung das, was ich den besonderen „Geist“ des Friedrich-Ebert-Gymnasiums nenne: Viele Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern engagieren sich, sogar noch lange nach ihrer Schulzeit, für die Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Schule. Und auch die Lehrkräfte des FEGs leisten weit mehr, als von ihnen erwartet wird. Sie versuchen, die Kinder und Jugendlichen über den eigentlichen Unterricht hinaus im Blick zu behalten und ihnen Orientierung in der Phase des Erwachsen-Werdens zu geben.

 

Ich lade Sie ein, diese besondere Atmosphäre unserer Schule bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen kennenzulernen: Das Schulfest, unsere Theater- und Musikveranstaltungen und das Ehemaligentreffen sind regelmäßig Gelegenheiten für einen Besuch am FEG. Aber selbstverständlich können Sie sich auch zu jeder anderen Zeit mit uns in Verbindung setzen.

Ich würde mich freuen, mit Ihnen in Kontakt zu kommen.

 

Stefan Sturm, Schulleiter  

1. Dezember 2017