Schulkalender

Bewertung: 4 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Inactive
 

Kazimierz Smolen ist im zweiundneunzigsten Lebensjahr gestorben. Er war politischer Häftling im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Später wurde er dann Leiter der Gedenkstätte und des Museums, als die das Lager heute in Oswiecim (Südpolen) erhalten wird.

Herr Smolen ist dem Auschwitzprojekt, das das FEG gemeinsam mit der Bergschule in Apolda seit mehr als zwanzig Jahren durchführt, immer verbunden gewesen. Als Zeitzeuge hat er viele Jahre lang unsere Projektgruppen durch das Lager geführt und sie bei den Recherchen in den Archiven unterstützt.

 

Ich habe Herrn Smolen im Jahre 2000 in Oswiecim kennen- und sehr schätzen gelernt. Er hat die schrecklichen Ereignisse der Jahre im Lager drastisch und unverstellt beschrieben, und er hat den jungen Leuten durch sein Beispiel gezeigt, wie er als Opfer des nationalsozialistischen Terrors sein Leben meistert und seinen Beitrag dazu leistet, dass Menschen verstehen, sich dem Wiederaufleben des Ungeistes der Nationalsozialisten zu widersetzen.

Mit Kazimierz Smolen ist einer der letzen Zeitzeugen verstorben. Wir trauern um ihn. Unser ehemaliger Kollege, Herr Jürgen Bartholome, und der ehemalige Lehrer der Bergschule, Herr Thomas Thieme, haben an den Trauerfeierlichkeiten in Oswiecim teilgenommen und für beide Schulen einen Kranz niedergelegt. Der folgernde Bericht vom Trauergottesdienst wurde von Jürgen Bartholome und Angelika Horz verfasst.
Jürgen Hegener, Schulleiter des FEG

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok